Tyrol du Sud

Zwischen Kultur und Natur


By  | 

Südtirol grenzt unmittelbar an die Schweiz und ist das perfekte Reiseziel für alle, die Natur und kulturelle Vielfalt zu schätzen wissen. Es besticht nicht nur durch seine wunderbare Alpenlandschaft, sondern auch durch mediterranes Klima und genüsslichen Lebensstil. Im Herbst trifft man sich bei einem geselligen
und sehr herzhaften Ritual, dem Törggelen.

Zwischenstopp auf einer Terrasse. Die Bedienung spricht Italienisch, während ihre Gäste freudig auf Deutsch plaudern. Irgendwie amüsant. Während ich in meinem Reiseführer blättere, schmunzele ich über diese erste Annäherung. Auch er erwähnt diese Besonderheit, neben den Weinbergen, den Obstplantagen, den Edelkastanienwäldern und der Bergwelt, die diesen Ort so einmalig machen. In den kommenden Tagen erkunden wir eine Reihe kleiner Städte und steiler Ortschaften und erfahren, dass diese Täler nicht nur eine unglaubliche Vielfalt an Landschaften, sondern auch eine Menge herzlicher Begegnungen für uns bereithalten. In Südtirol erlebt man hautnah das uralte Erfahrungswissen dieser Bergbauern, deren Erzeugnisse in den besten Restaurants der Region auf den Tisch kommen. Lokale Wurstspezialitäten, Äpfel, Maronen und angenehme Weine profitieren vom milden, sonnenverwöhnten Klima. Bei einigen kulturellen und alpinen Ausflügen entdecken wir eine Region, die ihre Traditionen wahrt, deren Einwohner aber zugleich ein echtes Gespür für Innovation an den Tag legen. Diese Mischung macht Besucher neugierig.

VON INNSBRUCK NACH BRESSANONE/BRIXEN
Via Liechtenstein liegt das österreichische Innsbruck 6,5 Fahrtstunden von Genf und 3,5 Fahrtstunden von Zürich entfernt. Es ist unser erstes Etappenziel und ein guter Ausgangspunkt für die Erkundungstour der italienischen Täler in den kommenden Tagen. Von hier aus benötigen wir lediglich eine Autostunde, um über den Brennerpass und die österreichisch-italienische Grenze nach Bressanone/Brixen zu gelangen. Hier wartet das Tal der Wege auf uns, das für seine Familienwanderungen sehr beliebt ist und Einblicke in Kultur und vergangene Zeiten gewährt. Im Herbst feiern die Einheimischen in der lebhaften Atmosphäre der Buschenschänken das so genannte Törggelen. Auf dem Programm steht die Verkostung des jungen Weins gemeinsam mit der Bevölkerung. Er wird zu lokalen Spezialitäten wie Ravioli, Knödel, Wurst und schliesslich gerösteten Kastanien und süssen Krapfen gereicht. Eine Tradition des Miteinanders zwischen Bauern und Kaufleuten, die diese Region noch heute, in der Zeit von Oktober bis zum Advent, belebt und kulinarische Gaumenfreuden mit herbstlichen Wanderungen vereint.

>>ABONNIEREN SIE DAS MAGAZIN ANIMAN !<<

Abonnez-vous dès maintenant à notre NEWSLETTER et recevez les informations en exclusivité: Nouveautés, concours, voyages et bien plus encore!