Rolex Preis

Visionäre von heute


By  | 

In den vorhergehenden Ausgaben hat Animan bereits über die Preisträger des diesjährigen Rolex Preises für Unternehmungsgeist berichtet. Sie alle erhalten eine finanzielle Unterstützung für ihre innovativen Ideen. Dies gilt gleichermassen für die indische Umweltschützerin Krithi Karanth und die kanadische Biologin Miranda Wang, deren prämierte Projekte wir in dieser Ausgabe vorstellen möchten.

KRITHI KARANTH – INDIEN
Die Konflikte zwischen Fauna und Bevölkerung reduzieren

Während auf der Erde schon bald 8 Milliarden Menschen leben und die Zahl der wildlebenden Tiere im Allgemeinen zurückgeht, nehmen die Konflikte um Nahrung, Ressourcen und Lebensraum zu. Die Umweltschützerin Krithi Karanth beweist, dass es Lösungen für diese Probleme gibt.

In ihrem Heimatland Indien kommt es jährlich zu zahlreichen Konflikten zwischen den Menschen und den Wildtieren – darunter Leoparden, Tiger und Elefanten. Sachschäden, Verletzungen und Todesfälle auf beiden Seiten sind die Folge. «Wilde Tiere kennen die Grenzen des Menschen nicht. Daher werden Dorfbewohner und ihr Vieh oft verletzt oder gar getötet, ihre Ernten zerstört und ihr Eigentum beschädigt. Die Gemeinschaften reagieren, indem sie die Tiere töten, die für die Angriffe verantwortlich sind», erklärt Krithi Karanth. Jedes Jahr zahlt der indische Staat 5 Millionen US-Dollar Entschädigung an Landwirte und Dorfbewohner für Wildschäden. Laut der Biologin stellen die 80’000 entschädigten Haushalte aber lediglich einen Bruchteil der Konfliktfälle dar, die Regierung verfügt nicht über die notwendigen Mittel, um die Anträge zügig zu bearbeiten.

>>ABONNIEREN SIE DAS MAGAZIN ANIMAN !<<

Abonnez-vous dès maintenant à notre NEWSLETTER et recevez les informations en exclusivité: Nouveautés, concours, voyages et bien plus encore!