fbpx

KIRGISTAN

STEPPEN-POLO

Text von Théo Saffroy
By  | 

Kok-boru ist Teil der kirgisischen Volkstradition. Dieses traditionelle Reiterspiel, bei dem zwei Mannschaften versuchen, eine tote Ziege im gegnerischen Tor zu versenken, ist weit mehr als eine einfache sportliche Herausforderung – es ist ein Solidaritätsmodell in den ländlichen Regionen. Ruslan ist kein Sportler wie jeder andere. In den weiten Steppen der Region Naryn, die von den Bergen des Tianshan gesäumt werden, trainiert er Woche für Woche Kok-boru. In Ak-Talaa, seinem Heimatdorf, das er niemals verlassen hat, ist der Mann eine echte Legende: «Ich habe stets mit Pferden gelebt und spiele seit meiner Kindheit Kok-boru.“ sagt Rusland. Verfolgen Sie das Risiko und die Geschichte dieses Sports in dieser Reportage von Théo Saffroy nach.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.