Florida

Miami Beach

Text von Didier Bizet
By  | 

Die Art Deco-Architectur

Es ist 8 Uhr morgens. Wie jeden Tag steckt Dorothy beherzt die amerikanische Flagge in den Sand von Miami Beach. Dann stellen die junge Amerikanerin und ihre Kollegen für die Touristen und Bewohner der beiden Gemeinden, Miami und Miami Beach, die Liegestühle mit Blick zum Atlantik auf.

Mit Temperaturen um die 27° C, selbst im tiefsten Winter, lockt die Stadt des amerikanischen Dolce Vita Scharen von Rentnern, die sich ihre Gesichter von den besten plastischen Chirurgen des Miami-Dade Countys straffen lassen, aber auch muskelbepackte Latinos, die am Steuer ihrer protzigen Cabrios ihre kubanischen Tattoos zur Schau stellen oder Jogger, die mit ihren perfekten Körpern unter den Palmen des Lummus Park stolzieren. Während Los Angeles und Palm Springs nahezu identisch wirken, verbirgt Miami Beach hinter seinem Image als Urlaubshochburg eine beeindruckende Architektur, die zu einer Zeit wahrer kreativer Impulse entstand. Der Art déco, eine Kunstbewegung, die in den 1910er Jahren das Licht der Welt erblickte, erlebte um 1920 seine Blütezeit, bevor er ab 1930 wie- der abflaute. Er bezeichnete die erste «architektonisch-dekorative» Bewegung…

>>ABONNIEREN SIE DAS MAGAZIN ANIMAN !<<