frankreich

Die Küsten Frankreichs

Text von François Verne
By  | 

In der Ruhe liegt die Kraft

Der Herbst naht, und mit ihm die Zeit, in der man sich bisweilen zurückziehen und der Zivilisation entfliehen möchte. Vor der Küste der Bretagne oder des Departements Var gibt es in der Nebensaison einige Inselgruppen, die wie kleine vergessene Welten anmuten. Willkommen auf der Route des Îles, die, vom strengen Leuchtturm von Ouessant bis zur lieblichen Insel Porquerolles, zwischen Meeresgischt und verträumten Ufern, Thalasso, Boots- und Veloausflügen, einiges zu bieten hat.

«Qui voit Ouessant, voit son sang…» Im übertragenen Sinne: «Wer Ouessant erblickt, sieht seinem Ende entgegen.» Alles andere als verlockend für eine erste Inselerkundung am äussersten Westzipfel Frankreichs, am Atlantik, der im Winter umso herrlicher ist. Diejenigen, die die stürmische Jahreszeit auf der Insel Ouessant verbringen, lieben das Meer und die Elemente leidenschaftlich. Sie trotzen den entfesselten Winden, deren Böen die Fensterläden und Schornsteine pfeifen las- sen und auf die Dächer der wenigen Häuser peitschen, die noch von unbeirrbaren Fischern und ein paar zurückgezogenen Insulanern bewohnt werden.

>>ABONNIEREN SIE DAS MAGAZIN ANIMAN !<<